Portraitfoto von Georg Pollitt

Über mich

"Was macht dich aus? Was schlummert in dir und will sich entfalten? Wie kannst du mit deiner einzigartigen Kombination von Träumen, Ideen und Fähigkeiten ein Leben in Fülle, Lebendigkeit und Lebensfreude gestalten, das über das bloße Überleben hinausgeht? Es ist eine große Freude und Ehre für mich, wenn ich dich beim Erforschen dieser Fragen als Trainer und Coach begleiten, einen sicheren Raum für dich halten und dein Entdecken neuer Möglichkeiten miterleben darf."

Georg hat im kreativen Bereich mit Musik und Theater, in der Geschäftswelt mit Softwareentwicklung und Projektleitung, im sozialen Umfeld mit Jugendarbeit, Leben und Arbeit in einer Gemeinschaft und als zehn Jahre alleinerziehender Vater zweier inzwischen erwachsener Söhne, sowie schließlich im Kontext von Possibility Management viele nützliche Werkzeuge für neue Formen des Miteinanders kennengelernt, die er im Raum der Möglichkeiten anderen Menschen zur Verfügung stellt, wobei er außer Gefühlsarbeit und Kommunikationstools vor allem Liebe, Klarheit, Möglichkeit, Humor und Entdeckergeist für Heilung und Transformation nutzt.

Zum Hintergrund dieser Spielwelt

Raum der Möglichkeiten ist eine Spielwelt für Entfaltung, Transformation und Initiation im Kontext von Possibility Management - HARBIGARR!

HARBIGARR

Piratenschiff mit Strand Mit diesem Kraftausdruck aus der Piratenwelt verbinden wir uns mit dem Archetyp des Piraten, der in Achtsamkeit und Bewusstheit einer einzigen Regel folgt: “Was ein Mann kann und was ein Mann nicht kann” (Jack Sparrow in “Fluch der Karibik I” – das gilt natürlich genauso für die Piratin). Damit öffnet sich der Raum für spannende Fragen: Wer wählt die Regeln, denen du folgst oder nicht folgst? Hast du deine Kraft des Wählens an irgendeine äußere Authorität deligiert? Nur deine ureigene, wilde und ursprüngliche Fähigkeit zu kreieren, zu gestalten und Quelle für Möglichkeit und nicht-lineare Transformation zu sein könnte dich beschränken - was hast du mit dieser Fähigkeit gemacht? Wo hast du sie gelassen? Wer würdest du sein und was könntest du bewerkstelligen, wenn du sie dir zurückholen und in deinen Handlungen umsetzen würdest? Und überhaupt: Warum bist du hier? Für was lebst du?
Kalender Publikationen Kontakt Über mich   Seitenende